Cremer Beschichtungstechnologie GmbH

Metallspritzen bei Cremer Beschichtungstechnologie GmbH & Co.KG Metallspritzen bei Cremer Beschichtungstechnologie GmbH & Co.KG Metallspritzen bei Cremer Beschichtungstechnologie GmbH & Co.KG

Zum Metallspritzen verwenden wir genormte und zertifizierte Spritzdrähte und Spritzpulver. Diese Drähte und Pulver werden durch verschiedene, geprüfte Flammspritzpistolen mit thermischer und kinetischer Energie aufgespritzt.

Als Beschichtungsverfahren beim Metallspritzen kommen das Drahtflammspritzen, Pulverflammspritzen, HVOF ( Hochgeschwindigkeitsflammspritzen ) und das Lichtbogenspritzen zur Anwendung. Durch diese unterschiedlichen Verfahren haben wir das Know-How die verschiedensten Oberflächen zum Verschleiß- und Korrosionsschutz durch Beschichtungstechnologie herzustellen.

Beim Metallspritzen werden meist Stahl-und Edelstahlgrundkörper in Rund oder Flach um Schichtstärke Untermaß spritzgerecht vorbereitet. Die Oberfläche wird gereinigt, maskiert und abgedeckt damit beim anschließenden Strahlen und Beschichten keine Oberflächenbeschädigungen an Stellen hervorgerufen werden, die nicht beschichtet werden sollen.

Als Beschichtungswerkstoffe durch thermisches Spritzen kommen dann Aluminium, Zink, Nickel, Molybdän, Kupfer, Al-Ni-Bronze, Chrom-Stahl, Edelstahl, NiCrFeBSi-Legierungen, Hartmetall WC/Co – WSC – CrC-NiCr, Keramiken zum Einsatz. Diese Materialien können und werden auch als Duplex-Schichten kombiniert.

Die Spritzschichten werden in Abhängigkeit der unterschiedlichen Metallspritzverfahren verschieden dicht oder porös aufgespritzt. Dies hat dann für poröse Schichten zur Folge, dass bei Bedarf Schmiernester für Fett und Öl im Maschinenbau zu verbesserten Notlaufeigenschaften genutzt werden. Poröse Beschichtungen sind auch in sich flexibler im Belastungszustand.

Sehr dichte Beschichtungen haben dann sehr niedrige Ra-Werte von ca. 0,1µm, die durch feinstes Diamantschleifen, Finishen und Polieren erreicht werden. Der Härtebereich kann bis zu 75HRc im Karbidbereich durch Metallaufspritzen erzeugt werden. Die aufgespritzte Beschichtung wird je nach Anwendungsfall in die entsprechende Toleranz und Oberflächengüte gearbeitet.

Diese Beschichtung aufgespritzt durch Flammspritztechnik wird dann durch Gleitschleifen, Drehen, Fräsen, Außen-und Innenrundschleifen, Flachschleifen, Finishen und Polieren in erforderliche Form gebracht.

Beim Metallspritzen helfen wir Ihnen flexibel, qualifiziert für Einzelteile und Serien in Instandhaltung, Reparatur und zur Neuteilfertigung als Lohnbeschichtung zu verbesserten Standzeiten.

Mehr Info zum Thema finden Sie auf unseren Infoseiten für das Metallspritzen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen