Cremer Beschichtungstechnologie GmbH

Ein-Tages-Praktikum in der Firma Cremer Beschichtungstechnologie GmbH.

Cremer Beschichtungstechnologie steht seit über 50 Jahren für die Kompetenz in der Oberflächentechnologie und zeichnet sich durch individuelle Beschichtung von unterschiedlichen Werkstück Geometrien aus. Es können Einzelteile und Serien in Absprache mit ihnen gefertigt werden, sowie die Konstruktion und Entwicklung von Produkten und Sondermaschinen für die Beschichtungstechnologie durchgeführt werden. Kunden aus über 20 verschiedenen Branchen vertrauen diesem Know-how.

Zu Beginn des Tages wurde mir zuerst der Aufbau der Firma näher gebracht. Sie besteht zum einen aus der Zerspanung und zum anderen aus der Beschichtung.

Die Zerspanung überarbeitet die in der Beschichtung wieder instandgesetzten Bauteile. Sie bringen die in der Zeichnung angegebenen Toleranzen wieder ins Material ein und können mit den vorhandenen Maschinen bis auf <1/100 mm genau arbeiten. Dies ist wichtig für z.B. den Maschinenbau oder die Automobil- industrie, da es dort auf eine genaue Maßhaltigkeit ankommt. Zum anderen werden in der Zerspanung auch von Kunden angelieferte Bauteile überarbeitet oder hergestellt die nicht erst beschichtet werden müssen.

In der Beschichtung werden die Bauteile die durch den ständigen Einsatz in der Industrie einen starken Verschleiß unterliegen wieder aufgearbeitet dies sind z.B. Dichtungssitze und Wellenschutzhülsen.

Sicherheitsvorschriften

In der Firma Cremer Beschichtungstechnologie GmbH bestehen folgenden Vorschriften:

Sicherheitsschuhe, Gehörschutz, Schutzbrille und brandsichere Arbeitskleidung . In der Beschichtung sind desweiteren Staubschutzmasken zu tragen da sich in der Luft die kleinen Partikel des Beschichtungsprozesses befinden und somit eine starke Gesundheitsgefahr bestehen kann.

Mein Tag

Als spannendste Tätigkeit konnte ich bei der Firma Cremer Beschichtungstechnologie GmbH  eine Spritzpistole überarbeiten. Dafür musste die Pistole komplett demontiert werden und anschließend Dichtungen ausgetauscht werden und die Öffnung auf Spritzreste kontrolliert werden. Anschließend testeten wir die Pistole auf Funktion. Dies machte mir sehr viel Spaß da ich so auch die Technik und die Funktion kennenlernen konnte.

Hier habe ich noch ein Beispiel einer solchen Pistole:

Quickinfo Volltextsuche

Video Flammspritzen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok